Dein Date mit der Zukunft

Die Zukunft und Du? It’s a match! 

Ohne Zukunftsangst flirtet es sich leichter und love is in the air, wenn wir weniger CO2 in die Atmosphäre blasen! Gemeinsam mit unserem Partner Tinder möchten wir dich mit unserer guten Freundin namens Energiewende verkuppeln, denn die hat einiges zu bieten…

Stell dir vor: Dank der Verkehrswende gewinnen wir künftig mehr öffentlichen Raum – für Flirts statt Falschparker. Fernbeziehungen rücken näher zusammen durch das neu getaktete Zugnetz quer durch Europa und den besser angeschlossenen ÖPNV. So kommst du wirklich pünktlich an, wenn der Sekt noch kalt steht. Die zahlreichen neuen Jobs der Energiewende schenken dir derweil genug Zeit und Geld, um das Leben zu Zweit zu genießen. Wer hätte gedacht, dass die Energiewende so sexy sein kann?


Verliebte und Freunde können schon jetzt in die Zukunft reisen: Gewinne einen Trip für Zwei nach Kopenhagen, die Hauptstadt des modernen Radverkehrs.

Das erwartet dich in Zukunft

Ein Blick in die Zukunft zeigt begrünte und autofreie Straßenzüge. Sie lassen mehr Raum zum Flirten, Feiern und Durchatmen. Durch den Umbau zu erneuerbaren Energien und verkehrsberuhigten Großstädten gehört gute Luft jetzt zum Alltag.

Und das wirkt sich nicht nur positiv auf die Gesundheit aus. Wir haben mehr Energie in jeder Hinsicht. Der Stromreichtum aus Wind- und Solaranlagen führte zu besser bezahlten Jobs. So müssen viele Menschen weniger arbeiten als früher und finden mehr sinnstiftende Tätigkeiten. Und sie haben weniger Stress, dafür mehr Zeit für Familie, Freunde und natürlich für die Liebe.

Wir haben gelernt, dass man mehr teilen kann, als früher vorstellbar war. Das beginnt beim Auto und hört beim gemeinsamen Kochen im Co-Living-Ensemble noch lange nicht auf. Dreaming statt Streaming ist die Devise: Alleine abhängen ist out, mit der Nachbarschaft kollektive “Energieüberschüsse” in gemeinsame Projekte zu stecken dagegen das neue Normal.

Co-Housing und Mehrgenerationenhäuser helfen gegen Einsamkeit im Alter und erschaffen das buchstäbliche Dorf in der Stadt, das wir uns für unsere Kinder wünschen. Denn wir haben dazugelernt: Wir kümmern uns umeinander und um andere. Care-Arbeit ist ein anerkannter Gesellschaftsbaustein. Das gemeinsame Schaffen und Teilen hat die Menschen wieder mehr verbunden und gleichzeitig freier gemacht.

Teilen, lauschen, tauschen

Unsere Kinder können auf den Straßen friedlich spielen, weil die Mobilitätswende komfortablen Verkehr auch ohne Autos ermöglicht. Es gibt regelmäßige Straßenfeste, spontane Dinner auf dem Bürgersteig und Initiativen für Straßenmöbel-Verleih. Kurz: Weniger Einsamkeit, mehr Miteinander.

Und auch auf dem Land haben kollektive Leasing-Modelle vom Auto über Gartengeräte bis hin zum Lastenrad das Zusammenleben auf ein neues Level gehoben, denn für unterschiedliche Bedürfnisse gibt es vielseitiges Sharing. Damit teilen wir nicht nur den Strom, das Fahrzeug oder die Bohrmaschine für unsere DIY-Photovoltaikanlagen, sondern ganz neue Erfahrungen und Geschichten. 

Mehr Geschichten von Morgen

GEBÄUDE DER ZUKUNFT

Wertstoffbörse statt Baustoffmangel

MEHR ACTION IN ZUKUNFT

Tauchkurs im Tagebausee

NACHTZUG DER ZUKUNFT

Voll erholt durch Europa

JOBS AUS DER ZUKUNFT

Die Aqua-Solar-Wirtin

PRODUKTE DER ZUKUNFT

Aus Kaffeesatz wird Bioplastik

ENERGIE DER ZUKUNFT

Drachen, die Wind schlucken

Wie schaffen wir den Sprung in eine klimaneutrale, solidarische Zukunft? Für den WWF ist die Energiewende ein Schlüssel dazu.

Entdecke alle Geschichten und lass dich inspirieren! Raus aus der Klimakrise, rein ins Tun: Mit vereinten Kräften machen wir diese Zukunft wirklich wahr!